Startseite / Städte in Brasilien

Städte in Brasilien

Städte in Brasilien
Reiseempfehlung vom Spezialisten

Sambarhythmen, Strand und Regenwald – die meisten Touristen machen Natururlaub in Brasilien. Trotz der riesigen Fläche hat das Land verhältnismäßig wenige urbane Oasen mit Kolonialflair. Doch weniger ist manchmal mehr. Brasilien besitzt mit Salvador und Rio de Janeiro einige der pulsierendsten und multikulturell interessantesten Städte weltweit. Vor allem Salvador ist mit seiner afrobrasilianischen Geschichte ein Eldorado für alle Fans der Fiestas Latinas.

Daneben den Großstädten Recife, Sao Paulo und Brasilia (weniger geeignet für Städtetourimus sondern eher als Zwischenstop) gibt es einige kleinere unbekannte Städte mit ihren jeweils ganz eigenen Vorzügen, wie etwa:

  • Florianopolis im Süden: junge Stadt mit viel Natur und Surfstrnden, Salsa und Kunstgalerien
  • Manaus: Startpunkt für Dschungeltouren, Stadt mit Kolonialflair, Stadtpark und Hafen
  • Olinda: eine der ältesten Städte Brasiliens mit Strand und einer bunten barocken Altstadt, die durch einen langen Küstenstreifen mit Recife verbunden ist
  • Ouro Preto: barocke UNESCO-Altstadt

São Paulo – Graffiti auf Beton

Sao Paulo Graffiti

São Paulo – oft und gerne als Betonmoloch bezeichnet, ist eher der „Motor Brasiliens“ als Ziel einer Städtereise. Nichtsdestotrotz laufen hier viele Verbindungen durch die Stadt, in der 19 Mio. Menschen wohnen, und viele Touristen …

Mehr »

Florianópolis

Karneval in Florianopolis

„Klein“stadt Florianópolis: Wie groß ist klein? Wenn man Brasilien hört denkt man in erster Linie an die großen Städte, wie Rio de Janeiro, São Paulo, Belo Horizonte, Manaus oder Brasília. Floripa (oder auch Ilha de …

Mehr »