Anzeige

Checkliste Brasilien-Reisen

Smartphone und LaptopDie Fußball-WM lässt nicht mehr lange auf sich warten und für diejenigen, die eine der begehrten Karten für das Sportereignis des Jahres erwerben konnten, geht die Reise vermutlich das erste Mal ins Land der Gegensätze und Schönheiten.
Bevor man aber in den tropischen Winter fliegt, sollten einige Punkte beachtet werden.

Auslandskrankenversicherung

Eine Auslandskrankenversicherung ist vor jeder Reise ins Ausland ein Muss und für wenig Geld  zu bekommen. Hier können Sie sich Ihren individuellen Reiseschutz online buchen.

Reisedokumente

Wer nach Brasilien als deutscher Staatsangehöriger einreist, muss einen mindestens 6 Monate gültigen Reisepass vorweisen – ein Visum wird nicht benötigt.

Geld (dinheiro)

Euros können direkt am Flughafen in brasilianische Real (R$) umgetauscht werden. Wenn es sich um größere Bargeldbeträge handelt sollten diese am besten in US$ mitgebracht werden, da sie sich am einfachsten vielerorts umtauschen lassen. Das bequemste und preiswerteste Zahlmittel sind die Kreditkarten Visa und MasterCard – diese werden in den meisten Shops, Supermärkten, Restaurants und Bars akzeptiert.
Zusätzlich kann an vielen Bankautomaten (z. B. „Banco24Horas“ oder „HSBC“) mit der EC-Maestro-Karte Bargeld abgehoben werden.
Der momentane Wechselkurs beträgt: 1 € = 3,06 R$ bzw. 1R$ = 0,33 €

Steckdosen, Netzspannung, Mobilfunk und WLAN

Die meisten Steckdosen haben drei kleine, runde Eingänge und sind mit den schlanken Eurosteckern kompatibel. Für die dickeren Steckertypen (Schuko- bzw. Konturenstecker) wird allerdings ein Adapter benötigt.

Schukostecker (weiß) und Eurostecker (schwarz)

Schukostecker (weiß) und Eurostecker (schwarz)

Die Netzspannung in Brasilien beträgt (bis auf einige Ausnahmen, wie z. B. der Hauptstadt Brasília) 110 V. Teilweise bieten Hotels und Pensionen auch speziell gekennzeichnete Steckdosen mit 220 V an. Deutsche Geräte funktionieren gewöhnlich bei 230 V und eine Abweichung von +/- 10 V ist unproblematisch. Das Aufladen von Mobilgeräten (wie Smartphone, Laptop, Kamera und Akkuladegerät) ist an Steckdosen mit einer Spannung von 110 V meistens möglich, da die Ladegeräte in der Regel zwischen 110 und 230 V funktionieren. Allerdings kann die Leistung anderer Kleingeräte geringer sein und sie sind unter Umständen langsamer (wie z. B. Rasierer oder Fön).

Prinzipiell hat jede europäische Telefongesellschaft ein internationales Roaming-Abkommen mit den brasilianischen Betreibern, wodurch in alle GSM-Netze telefoniert werden kann. Allerdings ist die wohl günstigste Variante der Kauf eines brasilianischen Prepaid-Chips, erhältlich z. B. von „Vivo“, „Oi“ oder „Tim“. Die Kosten belaufen sich, je nach Anbieter, teilweise auf unter 5 €, wobei dieser Betrag meist das Startguthaben darstellt. Offiziell sollte der Käufer eine brasilianische Registrierungsnummer, den sogenannten „CPF“, besitzen; kennt man jemanden mit CPF sollte der Kauf kein Problem sein. Ansonsten kann auch, je nach Situation und Verkäufer, die Vorlage des Reisepasses oder eine aufgeschlossene sympathische Art zum Erwerb weiterhelfen. Man sollte sich jedenfalls nicht entmutigen lassen, wenn es beim ersten Kaufversuch nicht sofort klappt.
Zum Aufladen des Guthabens stehen neben den entsprechenden Mobilfunkläden auch Supermärkte, Tankstellen, Apotheken und andere Geschäfte zur Verfügung.

Offene WLAN-Hotspots lassen sich v. a. in guten Hotels und Restaurants, aber auch in vielen großen Einkaufszentren, finden. Damit dürfte dem virtuellen Kontakt mit der Heimat und dem Surfen im Netz nichts im Wege stehen.

Weitere Informationen zum Reisen in Brasilien finden sich hier.

Boa viagem!

Brasilien.de

Brasilien.de

Online-Redaktion bei 7o7 Marketing
BRASILIEN.DE informiert speziell über Aktuelles in den Bereichen Tourismus, Gesellschaft, Natur und Umwelt. Wir – die Redaktion – sind erfahrene Brasilien-Experten, wissbegierige Reiseexoten und schreibaffine Auswanderer, die tagtäglich die neuesten Informationen aus dem Land der Superlative ins World Wide Web bringen. Daher ist BRASILIEN.DE nicht nur ein InformationsPortal für Gelegenheitssurfer, sondern vielmehr ein aktiver Tummelplatz für brasilienbegeistertet Stammgäste.
Brasilien.de

Letzte Artikel von Brasilien.de (Alle anzeigen)

Über Brasilien.de

BRASILIEN.DE informiert speziell über Aktuelles in den Bereichen Tourismus, Gesellschaft, Natur und Umwelt. Wir – die Redaktion – sind erfahrene Brasilien-Experten, wissbegierige Reiseexoten und schreibaffine Auswanderer, die tagtäglich die neuesten Informationen aus dem Land der Superlative ins World Wide Web bringen. Daher ist BRASILIEN.DE nicht nur ein InformationsPortal für Gelegenheitssurfer, sondern vielmehr ein aktiver Tummelplatz für brasilienbegeistertet Stammgäste.

Deine Meinung ist uns wichtig

*