Startseite / Strände und Meer in Brasilien / Ilha de Fernando de Noronha
Schnorchelparadies Baia do Sancho auf Fernando de Noronha

Fernando do Noronha – Trauminsel und Tauchparadies

Malerische Strände, traumhafte Buchten und kristallklares Wasser!

Das brasilianische Inselparadies Fernando de Noronha liegt gut eine Flugstunde vor der brasilianischen Atlantikküste und besteht aus 21 Trauminseln mit vulkanischem Ursprungs. Sie sind ein Paradies für  Naturliebhaber, Surfer und Taucher. Wer seinen Brasilien-Urlaub mit einem ganz besonders exklusivem Reiseziel ergänzen will, wählt als Badeort die abgelegene Hauptinsel. Die Strände zählen zu den besten weltweit!

Aktivitäten auf dem Fernando do Noronha

  • An den herrlichen Sandstränden von Fernando de Noronha können Badeurlauber vor zuckerhutartiger Felskulisse unbeschwert Schnorcheln, etwa an der „Baía dos Porcos“, der „Ponta das Caracas“, der „Baía de Sueste“ und in „Atalaia“, wo bei Ebbe ein riesiger Teich entsteht.
  • Bei sehr klarem Wasser herrschen außerdem ideale Bedingungen für Taucher. 230 Fischarten leben versteckt zwischen den Korallenbänken; auch einige harmlose Haiarten sind hier zu Hause genauso wie 1.000 Spinnerdelfinen in der Baía dos Golfinhos.
  • Für die vom Aussterben bedrohte Riesenschildkröten dienen die einsamen Strände als ideale, vor den natürlichen Feinden geschützte Brutstätten. Sie dürfen von Touristen nicht berührt werden. Gleichermaßen herrscht ein inselweites Angelverbot auf Fernando de Noronha.
  • Vom Hafen aus starten viele Bootstouren zur Erkundung der Inselwelt rund um Fernando do Noronha.
  • Mit Buggytouren kann man die Insel auch individuell erkunden.

Das Besondere des Archipels

Die Exklusivität von Fernando do Noronha hat allerdings ihren Preis, nicht nur preislich im eigentlichen Sinne. Auch dürfen nur maximal 420 Urlauber gleichzeitig auf dem Archipel verweilen. Noch vor Jahren lebten die hier ansässigen Insulaner fast ausschließlich vom Fischfang und der Landwirtschaft. Heute beschäftigt der Tourismus den Großteil der Bevölkerung. Der Zustrom ist allerdings so gewaltig, dass die Inseln fast vor einem ökologischen Kollaps stehen. Um die ökologischen Folgen gering zu halten, hat man 1988 den „Parque Nacional Marinho“ geschaffen. Die Einheimischen nennen ihr Eiland daher auch des Öfteren „Insel der Verbote“.

Beste Reisezeit auf Fernando do Noronha

Das ganzjährig tropisch heiße Klima macht einen Fernando do Noronha-Urlaub zu jeder Jahreszeit möglich. Von September bis Februar herrscht Trockenzeit, von März bis August Regenzeit, in der es immer wieder zu kurzen Regenschauen kommen kann. Am meisten regnet es von März bis Mai. Mit durchschnittlich 28° Celsius Tageshöchsttemperatur das ganze Jahr über gibt es hier quasi 12 Monate lang Badesaison. Da in Brasilien von Dezember bis Februar und Juli bis August Schulferien sind, können Unterkünfte ausgebucht und Flüge teurer sein und das Touristenlimit ist möglicherweise erreicht.

Spezielle Reisezeiten gelten für besondere Urlaubsaktivitäten:

  • Für Surfer: November bis März
  • Für Delfinbeobachtung: August bis Februar
  • Für Meeresschildkrötenbeobachtung: Januar bis Juni
  • Für Tauchsport: April bis November

Individualreisen auf dem Fernando do Noronha Archipel

Die Urlaubsgäste auf den Inseln sind größtenteils Individualreisende, die nach einer Brasilien-Rundreise Entspannung suchen. Viele kleine Pousadas bieten Strandnähe und Ruhe zugleich und fügen sich unauffällig ins Landschaftsbild ein.

Urlaubsberatung für das individuelle Wunschhotel auf Fernando do Noronha und zur Insel allgemein (Geldmitnahme, Transport, Reisezeit und Urlaubsaktivitäten) bekommen Sie in diesem Reiseangebot!

– Anzeige –

Brasilien

Entspannung an Brasiliens Stränden
1 Tag Baden und Strand

  • Unsere besten Tipps für Sie mit handverlesenen Unterkünften
  • Strandvergnügen nach persönlichem Gusto

Anreise zum Fernando do Noronha-Archipel

Das Archipel liegt etwa 350 km vor der brasilianischen Atlantikküste und die Hauptinsel hat einen kleinen Flughafen, den Aeropuerto Fernando de Noronha. Die Flugzeit von der brasilianischen Stadt Recife aus dauert eine Stunde. Busse verbinden Flughafen, Bootshafen und die Buchten miteinander.