Praia Mangue Seco Strand in Brasilien

Praia Mangue Seco

Der Strand „Praia Mangue Seco“ im Bundesstaat Bahia gehört zum Fischerdorf gleichen Namens, dessen gigantische Dünen durch den vom Meer aufkommenden Wind ständig in Bewegung sind. Dadurch ist ein blendend weißes, dünenartiges Strandidyll mit vereinzelten, abgelegenen Landzungen entstanden.

Zwischen den einzelnen Sandhügeln tauchen immer wieder vereinzelt Fischerhütten auf, die nur per Boot oder bei Ebbe mit einem Fahrzeug mit Allrad-Antrieb zu erreichen sind. Alle Straßen des Ortes bestehen aus Sand und mitten auf der Halbinsel steht eine kleine Kirche und der zentrale Platz wird von Palmen gesäumt.

Der Strandort auf der Halbinsel Mangue Seco wird hauptsächlich von Tagestouristen besucht, gehört durch seine Abgeschiedenheit jedoch trotzdem zu den einsameren Stränden Brasiliens. Wer die volle Einsamkeit der Praia Mangue Seco genießen möchte, kann eine der einfachen, strandnahen Pousades mieten und auch den Abend in Mangue Seco genießen.

Anreise zur Praia Mangue Seco

Zum Fischerdorf Mangue Seco reist man mit der Fähre von der Anlegestelle des gegenüberliegenden Ortes Pontal – etwa 200 km nördlich von Salvador de Bahia gelegen – über den Rio Real an. Trotz der Beschaulichkeit geht es auch sportlich zu am Praia Mangue Seco: Die weitläufigen Sanddünen eignen sich gut für Buggyfahrten und bei Ebbe kann man weit hinaus aufs Meer machen. Andere Fahrzeuge haben auf der Halbinsel auch gar keine Chance.

Strandurlaub in Brasilien als Abschluss Ihrer Reise? Unsere Spezialisten beraten Sie zum perfekten Strand und buchen eine elegante Pousada!

– Anzeige –

Brasilien

Entspannung an Brasiliens Stränden
1 Tag Baden und Strand

  • Unsere besten Tipps für Sie mit handverlesenen Unterkünften
  • Strandvergnügen nach persönlichem Gusto

Unser ultimativer Brasilien-Strandtipp Imbassai ist in dieser Rundreise schon enthalten! Kombinieren Sie Traumstrand mit einer abwechslungsreichen Brasilienrundreise!

– Anzeige –

Brasilien

Höhepunkte Brasiliens
13 Tage Rio de Janeiro, Iguazu, Amazonas und Imbassai: kontrastreiche Entdeckungen in kompakter Weise erleben

  • Rio de Janeiro – Lebensfreude pur an Zuckerhut, Christusstatue und Copacabana
  • Tosende Wassermassen an den imposanten Iguazu-Wasserfällen (UNESCO)
  • „Meeting of the Waters" – Geburtsort des Amazonas