Startseite / Land & Leute in Brasilien / Karneval in Brasilien / Brasilianische Tanztraditionen
Karneval in Rio

Brasilianische Tanztraditionen

Brasilien ist vielleicht das musikbesessenste Land der Welt. Für viele Brasilianer kommt Musik aus der Erde. Fast überall und ständig ist man mit Klängen und Rhythmen der verschiedensten Stilrichtungen konfrontiert. Musik gehört hier zum Lebensgefühl, zur Lebenskunst. Die brasilianische Musik ist perkussiv, da Rhythmusinstrumente billiger als Melodieninstrumente sind.

Musiker werden in Brasilien nicht nach ihren technischen Fähigkeiten beurteilt. Die gute Beherrschung eines Instruments, einer Stimme wird registriert, aber nicht hoch bewertet – sie wird eher vorausgesetzt. Am Musiker interessiert die Persönlichkeit, das, was er von sich in seine Musik gibt. Und so ist es auch beim Tanzen.

Eine ganze Reihe von Schaustellungen und Tänzen aus den verschiedenen Kulturkreisen haben in Brasilien ihre Form gefunden. Eines der schönsten dramatischen Spiele in lockerer Szenenfolge ist der „Bumba meu Boi“, ein weit verbreitetes Tanz- und Gesangspiel.

Eine weitere traditionelle Art des Tanzes sind Ranchos; allegorisch-folkloristische Tanz- und Gesangsvorführungen, die ursprünglich zu den Volksspielen der Weihnachts- und Nachweihnachtszeit gehörten. Daraus entwickelten sich die ersten, einfachen Formationen des Karnevals in Rio mit seinen Samba-Schulen.

Rio de Janeiro – Die Stadt des Karnevals in Brasilien erkunden … fragen Sie nach dem Sondertermin!